Der Erwerb spezifischer interkultureller Kompetenzen ist für den globalisierten Arbeitsmarkt wichtig. In ihrem Bericht “Skills for 2030” hält die OECD fest, dass u.a. lebenslanges Lernen und das Verstehen anderer Kulturen zentrale Kompetenzen für die nächsten Jahrzehnte sind. Während einem Auslandsaufenthalt können diese Skills ideal gefördert werden, insbesondere wenn die Auseinandersetzung mit einem professionellen Umfeld darauf ausgerichtet reflektiert werden. Mit einer gezielten Vor- und/oder Nachbereitung kann dieser Entwicklungsprozess signifikant verbessert werden. Dazu bieten wir zusammen mit unseren Partnern eine Evaluation mit dem Intercultural Development Inventory® und einer entsprechenden Coachingsitzung an.